Produktvorstellung: Banelegions

Der englische Onlineshop Maelstromgames (aktuell: seit 12/2012 aufgelöst),  spezialisiert auf  Miniaturen und Bastelbedarf für Tabletop-Spiele, mischt seit kurzem mit einer eigenen Produktlinie im heiß umkämpften Miniaturenmarkt mit.

Eine  eigene Kreativabteilung mit dem schönen Namen „Templar’s Forge“  hat eine völlig neue Produktlinie geschaffen, deren Bandbreite von Spielhilfen wie Schablonen, Sichtwinkel- und Abstandsmesser über Würfel bis hin zu Resin-Miniaturen im 30mm-Maßstab reicht.  Speziell die Miniaturen sind einen ausführlichen Blick wert. „Banelegions“,  so der Name der Linie, unterteilt sich in „Banelords“ und „Banebeasts“ und beinhaltet ausdrucksstarke Charaktermodelle sowie Monster für nahezu alle Völker. Ich möchte mich hier auf Miniaturen beschränken, die sehr gut zu Tiermenschen passen und beginne mit „Brunchaath the Vile, Tain of the Gabrax“ was soviel heißen soll wie „Brunchaath, der Niederträchtige“. Er übernimmt in meiner Tiermenschen-Armee die Rolle eines Großhäuptlings mit Zweihandwaffe.

Brunchaath the Vile

Resin, das Ausgangsmaterial , ist eine Kunstharzverbindung. Resin läßt sehr feine Details zu, ist flexibel, von geringem Gewicht und relativ leicht zu bearbeiten. Man kann ggf. vorhandene Grate am besten mit der Klinge eines feinen Cutters entfernen, zum Kleben verwendet man handelsüblichen Sekundenkleber. Vorsicht ist geboten bei Waffenarmen, Hörnern und anderen feinen Teilen, diese können im Rohzustand leicht brechen und müssen in manchen Fällen gestiftet werden. Eine einfache Klebung ist nicht langlebig genug. Das Material kann normal mit Sprühfarben auf Acrylbasis grundiert werden, bei der Bemalung können Farben von Citadel  oder Vallejo genommen werden (andere Acrylfarben natürlich auch!). Nach dem Bemalen und Versiegeln bekommt Resin mehr Festigkeit, aber dennoch bleiben Miniaturen gegenüber denen aus Zinn weitaus empfindlicher. Auch ist Resin nur bedingt hitzebeständig, man sollte auf nicht zu hohe Umgebungstemperaturen achten.

Die auf diesem Produktbild dargestellte Version zeigt Brunchaath im Winterschema. Für meine Zwecke habe ich die Farben meiner Figur meinem Armeeschema angepasst:

Seitenansicht links

Halbprofil rechts

Rückansicht

Brunchaath in Aktion

„Portrait“

Im direkten Größenvergleich zeigt sich, daß das Modell perfekt zum HeroicScale des Games Workshop passt. Dazu das folgende Foto einer komplett ausgestatteten Bestigor-Einheit mit Kommandoabteilung, Armeestandartenträger, Großschamane und Brunchaath.

Komplettes Showcase-Regiment Bestigors

.

Fazit:

Das Modell ist unbedingt empfehlenswert, der Detailreichtum und die Verarbeitung sind absolute Spitzenklasse, Maelstrom ist hier ein großer Wurf gelungen.

.

Brunchaath kostet zur Zeit bei Radaddel  12,99 €.

Das nächste Modell aus dieser Reihe ist schon in Arbeit, hier ein kleiner Vorgeschmack:

Der nächste Schlag!
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Anonym
6. Juli 2011 11:18

Du bist einfach große klasse !!!! IhdL Rita

Jan
13. August 2011 20:08

Banelords werde ich mir auf jeden Fall genauer ansehen – vielen Dank!

18. Januar 2012 10:46

Also die Modelle gefallen mir wahnsinnig gut, echt Respekt 🙂

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x