SAGA: Die Normannen kommen!

  Bereits 2013 habe ich begonnen, mir eine 4-Punkte-Armee Normannen für das Tabletop-Spiel SAGA aufzubauen. Nach dem, was ich seinerzeit in Erfahrung bringen konnte waren/sind die Original Zinn-Miniaturen von Gripping Beast von schwankender Guß-Qualität. Aus diesem Grund und wegen des relativ hohen Preises für die Box mit der Starterarmee (ca. 60,00 €) entschied ich mich für einen Eigenbau aus Plastik-Miniaturen. Auf der Tactica 2013 fielen mir dann wie durch Zufall (!) die Plastikboxen von Fireforge „Deus Vult“ in die Hände, speziell die der „Mounted Sergeants“ und „Foot Sergeants“. Nach einem sehr guten Messedeal hatte ich genügend Minis  für Warlord (=Kriegsherr),

Weiterlesen

Strangliad’s Skaven Horde in Mortheim

Nach langer Pause ist Mortheim, die „Mutter“ aller Skirmish-Tabletops, bei mir mal wieder aktuell geworden. Nach Hendrik Cremer’s Prügelknaben (Hexenjäger) und Torkred’s Wilde 14 (Middenheimer) ist eine neue Skaven-Bande in Mortheim aufgetaucht, Strangliad’s Horde. Zusammengestellt und bemalt habe ich die Bande schon vor knapp einem Jahr, aber es war eher ein Nebenbei-Projekt als eines mit hoher Priorität. Dieses Mal habe ich auf meine Bitzbox zurückgegriffen, denn dort lagen so einige Miniaturen herum, für die ich keine andere Verwendung hatte. Angefangen hat alles mit dem Anführer der Bande, Strangliad the Deadly. Es ist ein Kriegsherr der Skaven aus der Blutinsel-Starterbox des

Weiterlesen

Hamburger Tactica 2015: Nachlese

Vor 14 Tagen endete die diesjährige Hamburger Tactica und wie im Vorjahr beende ich mit dieser Nachlese unser Messe-Projekt. Mein Dank geht zuerst an die Organisatoren der Convention. Es hat wieder riesigen Spaß gemacht, sowohl als ideeller Aussteller als auch Besucher. Die Präsentationen waren wieder großartig, die Orga stimmte, das Mischungsverhältnis der Händler und Präsentationen passte, kurzum, ich habe nichts zu meckern! Das wir als Topping noch eine der Auszeichnungen „Best in Show“ erhalten haben, hat uns unglaublich gefreut, denn damit hatte niemand von uns gerechnet. Auch dafür vielen, vielen Dank. Wir hatten viele Besucher an unserer Platte, es gab

Weiterlesen

Hamburger Tactica 2015: Schlacht um die Normandie, Teil 5

Hier nun ein letztes Update vor der Tactica! Heute ab  18:00 Uhr bauen wir die Platte auf, sie ist seit gestern abend fertig (wenn man das überhaupt sagen kann), ebenso die Szenario-Listen für – Tigerjagd, Spieldauer max. 60 Minuten – Dead Man’s Corner, Spieldauer max. 1,5 Stunden – Angriff auf Carentan, Spieldauer ebenfalls max. 1,5 Stunden und ein Einsteigerspiel um Geländemarker mit 1.000pts, max. 2 Stunden Spieldauer. Es sollte also für jeden etwas dabei sein. Wir haben die Spieldauer diesmal stark reduziert, damit unseren Besuchern noch genug Zeit bleibt, sich andere interessante Spielsysteme anzusehen. Ich mach jetzt hier stellvertretend fürs

Weiterlesen

Hamburger Tactica 2015: Schlacht um die Normandie, Teil 4

Es sind noch knapp 14 Tage bis zur Tactica und in den letzten Wochen waren wir fleissig dabei, die bisher nur auf dem Papier stehenden Pläne umzusetzen. Dabei musste eine Entscheidung getroffen werden, ob es endgültig beim Wegfall des geplanten Bahnhofes bleiben soll. Nach Platzierung aller Gebäude auf den neuen Plattenmodulen habe ich eine Aufnahme der gesamtem Platte gemacht und man kann hier sehen, dass ein Bahnhof nicht mehr unter zu bringen ist. Bei den Arbeiten an den alten Modulen mussten wir feststellen, dass doch einige Reparaturen gemacht weden mussten. Ausdünstungen der Kleber und Farben haben im zurückliegenden Jahr der

Weiterlesen

Hamburger Tactica 2015: Schlacht um die Normandie Teil 3

Wir waren fleissig in den vergangenen Wochen und haben unser Projekt vorangebracht. Dabei haben wir die ursprüngliche Plattenskizze in die „Realität“ umgesetzt. Auch wenn wir aus Platzgründen auf den ursprünglich angedachten Bahnhof verzichten mussten. An dessen Stelle ist nun ein Platz getreten, der unter anderem von einer Kommandantur begrenzt wird, deren Eroberung eines unserer Missionsziele werden wird. Bevor ich auf die einzelnen Bauschritte eingehe, möchte ich noch einmal die Grundlagen für das Strategiespiel und unsere Szenarien in den Blickpunkt rücken: Wer Interesse am Spiel hat, sich etwas ins Regelwerk eingelesen hat und in die Praxis gehen möchte, dem sei das

Weiterlesen

Hamburger Tactica 2015: Schlacht um die Normandie Teil 2

Kurz vor dem Jahreswechsel kommt hier nun ein Update zu unserem Projekt im Februar nächsten Jahres. Wir haben bereits im Sommer diesen Jahres einen Bauplan erstellt, der die Umbauarbeiten an unserer bisherigen Präsentationsplatte aufzeigt. Zur Erinnerung: Bereits dieses Jahr sind wir mit der unveränderten Platte von 2013 vertreten gewesen, wir hatten statt eines Umbaus zusätzliche Szenarien entwickelt, um Interessenten den Einstieg zu erleichtern. Unsere Planung sieht nun für 2015 vor, die vorderen beiden Brückensegmente auszutauschen und stattdessen eine kleinstädtische Umgebung zu gestalten. Das sieht dann lt. Plan so aus:   Bauernhof und Friedhof bleiben bestehen, wenn auch in veränderter Landschaft.

Weiterlesen

Behind Omaha: Hamburger Tactica 2015, Teil 1: Schlacht um die Normandie

Nach langer Pause gibt es wieder etwas Neues in meiner Tabletop-Welt: Zum dritten Mal in Folge werden wir als „Interessensgemeinschaft Behind Omaha Hamburg“ auf der Hamburger Tactica im Februar 2015 als ideelle Aussteller vertreten sein. Natürlich präsentieren wir dort nicht nur unsere Spielplatte, sondern bieten interessierten Tabletoppern und solchen, die es vielleicht werden wollen neue und alte Szenarien zum „mitspielen“ an. Unter dem Stichwort „Schlacht um die Normandie“ greifen wir, wie in den Vorjahren auch, die Ereignisse nach der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 auf. Mittelpunkt unserer Platte wird eine kleinstädtische Umgebung sein und in

Weiterlesen

Behind Omaha: 2 Wochen nach der Tactica…..

Es ist nun  schon zwei Wochen her, dass wir uns auf der Hamburger Tactica 2014 mit dem Spielsystem Behind Omaha präsentieren durften. Auch wenn ich selbst von der Messe viel zu wenig mitbekommen habe, hat mir das, was ich sehen konnte, außerordentlich gut gefallen. Wieder eine Messe voll mit qualitativ hochwertigen Platten, Systemen und Dioramen. Engagierte Präsentatoren, die alles gegeben haben, um die vielen Besucher zufrieden zu stellen. Mein (unser) Dank auch an dieser Stelle an die Veranstalter, die eine perfekte Orga hingelegt haben. Wir hatten einen sehr guten Platz im Themenraum D-Day, der keine Wünsche offen ließ. Mein Fazit

Weiterlesen