Mortheim: Das Gerangel geht weiter!

Wieder trafen die beiden Banden aufeinander und im „Schlagabtausch“ hatten sie wieder nichts anderes im Kopf als den Gegner komplett auszuschalten. Die Fernkampfstärke der Reikländer forderte auch in diesen Kämpfen ihre Opfer bei den Hexenjägern und so mancher Abenteurer ging zu Boden, erholte sich wieder und ging erneut zu Boden, ständig im Pfeilhagel der sehr gut postierten Schützen. Nur mühsam konnte Hendrik Cremer seine Männer an den Schützen vorbei in den Nahkampf schleusen. Die Kampfhunde erwiesen sich hierbei als die wahren Gewinner auf Seiten der Anhänger des Sigmar. Durch ihre schnelle Bewegung (beim Sprinten 14″) ließen sie die Schützen einfach

Weiterlesen

Kurzgeschichte: „Eine Frage der Ehre“, Warhammer Fantasy

Der Kurzgeschichten-Wettbewerb II im Warhammer-board ist nun beendet, die eingereichten Geschichten wurden bewertet und der Sieger steht auch fest. Auch wenn ich nicht der Gewinner des Wettbewerbs bin, erfüllt es mich doch mit einem gewissen Stolz, den 4.ten Platz erreicht zu haben und möchte Euch meine Geschichte nicht vorenthalten. Hier nun also die zweite Geschichte meines Storyboards: Eine Frage der Ehre Gilbert Flagoulette erwachte. Mühsam versuchte er, seine bleierne Müdigkeit abzustreifen und sein Bewusstsein vollständig wieder zu erlangen. Seine Augenlider waren mit irgendeiner zähen Substanz verklebt und ließen sich nur mit größter Willensanstrengung öffnen. Sein ganzer Körper schmerzte ihn und

Weiterlesen

Bretonia: Die Leibgarde des Königs (2)

Trotz vieler Unwägbarkeiten und Rückschlägen bei der Suche nach Ersatz für die Gefallenen der Leibgarde des Königs konnten zwei weitere Ritter gewonnen werden, in das Regiment einzutreten. Es sind natürlich erfahrene Kämpen und ein jeder von ihnen hatte sich in unzähligen Schlachten zuvor bereits einen Namen gemacht. Neben Baron Honore Pieds d’endoloris, dem Verteidiger der Krone fanden sich noch Edmont Porte étendard und Giulleaume La Trompette ein, um gemeinsam das Regiment anzuführen. Edmont trägt stolz die Standarte des Königs, was ihn zudem als Mitglied der Garde ausweist. Diese Standarte wurde seinerzeit eigens von den Tuchmachern und Waffenschieden Maldreds angefertigt. Als

Weiterlesen

Bretonia: Die Leibgarde des Königs

In meiner Bretonenarmee gibt es viele, individuell bemalte Ritter des Königs, die zu Regimentern zusammengefasst werden. Das ist eine Möglichkeit, die unterschiedlichen Herzogtümer abzubilden. Jeder Ritter stammt aus einem bestimmten Herzogtum und verwendet dabei die Heraldik seines Lehens. So entstehen bunt zusammengewürfelte Regimenter mit vielfältiger Heraldik. Es gibt eine zweite Möglichkeit, Regimenter aufzustellen, in dem man von der Annahme ausgeht, dass ein Herzog,  Baron oder Chevalier ein ganzes Regiment seiner eigenen Truppen mit einheitlicher Heraldik abstellt, um an der Seite des Königs in den Kampf zu ziehen. Zu vergleichen ist diese Form der Farbgebung in geschichtlichem Kontext mit den Rüstungen,

Weiterlesen

Mortheim-Spielbericht „Die Middenheimer“, Teil 1

Nach dem frühen Tod des Bretonenherzogs Bohemond und dem Abzug der Echsenbande von Xitapi Gar fiel die Stadt zurück in ihre anarchischen Zustände. Die Kämpfe der beiden erbitterten Gegner hatten die Stadt doch sehr in ihren Bann gezogen. So recht wollte keiner der übrigen in Mortheim marodierenden Abenteuerbanden in die Kämpfe hineingezogen werden, denn was sonst ausser dem Tod hätte die Streuner erwartet? So hockten sie dann unauffällig in den Ruinen und der letzten Kneipe Mortheims, „The Green Lizard“, herum und verfolgten die Scharmützel aus sicherer Entfernung. Dies sollte jedoch nicht lange so bleiben. In einem Machtvakuum entstehen immer neue

Weiterlesen