Flashlight Warhammer Fantasy: Banelegions auch in Deutschland

Die Fa. Maelstrom aus England hat in den letzten Monaten ihr Angebot an Resin-Miniaturen aus der Reihe Banelegions (bestehend aus Banebeasts und Banelords) stark erweitert. Nun haben auch Online-Händler in Deutschland die Produktlinie in ihr Angebot aufgenommen. Damit entfällt die Hürde, diese Minis direkt in England zu kaufen, relativ lange Lieferzeiten in Kauf nehmen und über ein PayPal-Konto, eine Kreditkarte oder die Möglichkeit für Ausandsüberweisungen verfügen zu müssen. Nach Radaddel und Battlefield-Berlin hat nun auch der fantasyladen diese außergewöhnlichen, qualitativ hochwertigen Figuren (vorgestellt hier in meinem Blog unter „Maelstrom Banelegions: Der erste,  zweite und dritte Schlag“) in seiner Produktpalette.  Zwar

Weiterlesen

Flashlight: Der 2. Kurzgeschichten-Wettbewerb im Warhammer-Board

Nachdem der erste Wettbewerb im Warhammer-Board erfolgreich beendet wurde (11 Teilnehmer) ist die Nachfrage nach einer Neuauflage groß. Am Freitag (09.09.11)  wurde nun folgende Mitteilung im Board veröffentlicht: “ Hallo Zusammen, aufgrund des tollen Feedbacks startet heute der zweite Kurzgeschichten Wettbewerb 2011. Bis zum 10.10.2011 können eure Kurzgeschichten per E-Mail eingereicht werden. Die optimierten Regeln, sowie die E-Mail Adresse findet ihr hier: Kurzgeschichten Wettbewerb II – REGELN Habt ihr Fragen? Bitte hierfür folgenden Thread nutzen: Kurzgeschichten Wettbewerb II – FRAGEN Ich freue mich auf eine rege Beteiligung! Gruß, DZ“ Das gebe ich hier gerne weiter und kann mich dem Wunsch

Weiterlesen

Mortheim-Gebäude: Die Kapelle

Heute ist mal wieder ein Gebäude dran. Die vorgestellte Kapelle kann sowohl bei Mortheim als auch Warhammer Fantasy verwendet werden. Die Dritte Möglichkeit ist der Einsatz als Burgkapelle in einem Festungsspiel (Szenario Warhammer Festungen) Es handelt sich um ein Modell, das in enger Kooperation mit Tabletopbitz.de,  Sascha Gödecke, entstanden ist. Der Gedanke entstand während der Arbeiten an meiner Mortheim-Platte und die Kapelle wurde sozusagen parallel dazu zusammengebaut, bemalt und dann platziert. Zum Bausatz: Die Kapelle besteht zu 100 % aus gegossenen Kalkbausteinen. Mit dem Bausatz kommt eine umfangreiche Aufbauanleitung, ist aber trotzdem nicht ganz einfach zusammen zu bauen. Man muss

Weiterlesen

Mortheim – Spielplatte „work in progress (WIP)“ 3

Hier nun endlich der 3. und letzte Teil meines Mortheim-Projekts. Nach dem Durchtrocknen der Farb-/Sandschichten begann ich mit der Detailbemalung. Zuerst war das Flussbett an der Reihe. Hier verwendete ich Mischungen aus den GW-Farben Regal Blue, Enchanted Blue und Skull White um tiefere und flachere Gewässerabschnitte darzustellen. Kleine Schaumkronen an den Furten und an einigen Uferstellen habe ich nach dem Auftragen der Grundfarben mit Skull White akzentuiert. Dann folgte die Stadtfläche, die mit Nass-in-Nass-Technik und Abtönfarben Schwarz, Dunkelbraun, Hellgrün, Weiss sowie Bastelkleber unregelmäßig bemalt wurde. Dabei musste ich auch zum ersten Mal an den Rändern zum Flussbett und an der

Weiterlesen

Mortheim – Spielbericht „Das bretonische Questgefolge“ Teil1

MORTHEIM LEBT!!!! Am 3. Juni haben wir mit unserer kleinen Spielerrunde erstmals Mortheim betreten: Die Anführer unserer Banden haben einen sehr speziellen Hintergrund, haben sie sich doch in zahlreichen Schlachten im Warhammer-Universum bereits mehrfach gegenüber gestanden. Bohemonds Plünderer Nachdem Herzog Bohemond in Lustria das Massaker der Echsenmenschen unter Führung von Xitapi Gar in Mat’xu Pat’xu als einziger überlebt hatte, fiel er beim König in Ungnade. Da mit ihm die Blüte der Ritterschaft seiner ganzen Region in den Krieg gezogen war und keiner wieder zurückkam, war Bastonne jeglicher Führung beraubt. Statt Ritterlichkeit und ausgewogener Rechtsprechung unter dem Segen der Herrin vom

Weiterlesen

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

Seit gestern ist es nun amtlich: Am 15.06. beginnt die Vorbestellungsphase für das neue Regelwerk von Warhammer-Fantasy. Der Games Workshop hat als Werbegag so eine Art „Countdown“-Uhr auf seiner Starteseite plaziert (damits auch ja keiner verpasst). Über Preis und letztenliche Veröffentlichung ist noch nichts konkretes bekannt. Es kursieren viele Gerüchte, vor allem um die zu erwartenden Regeländerungen. Obwohl ich eigentlich auf Gerüchte nichts gebe, muss ich zugeben, dass gerade meine sog. Lieblingsvölker am meisten negativ beroffen sein könnten, wenn sich diese Gerüchte bestätigen sollten. Bretonen und Waldelfen, meine Stammarmeen, werden danach wohl eine völlig neue Spielstrategie brauchen, um weiterhin bestehen

Weiterlesen

Mein Bemal- und Basteltagebuch 11.05.2010

Nach langer Pause gibts heute wieder einen Einblick in meine Bastelstube. Der Grund für die Pause waren zwei wichtige Spiele, für die ich noch alte Minis fertigstellen musste. Die Spielberichte dazu werden dann wohl auch irgendwann mal fertig. Aber nun zu den Themen: Alternative Centigors, Teil 2 Alternative Minotauren zu 1. Nachdem ich die alternativen Harpyien fertiggestellt habe, bin ich nun an den Centigors dran. Ihr erinnert Euch vielleicht daran, das meine Centigors als Umbau aus Waldelfenpferden und alten Gors/Ungors der Tiermenschen entstehen sollten. Mir kam es darauf an, zunächst einmal ein 5er-Regiment mit Standarte und Musiker zu bauen, denn

Weiterlesen

Flusslandschaft – Gerader Abschnitt mit Furt

Als ich meine Spielplatte aufbaute, dachte ich auch über eine Flußlandschaft nach, die man irgendwie universell verwenden sollte. Ein einfaches Bemalen der Platte hätte bedeutet, den Fluß ständig auf der Platte zu haben. Um das zu verhindern, gab es für mich nur eine Lösung: Ein modulares System, das bei Bedarf zusammengestellt wird und erweiterbar ist. Die Landschaft sollte auch gestaltet und möglichst wirklichkeitsgetreu sein. Auf dem Bild seht ihr das Ergebnis meiner Überlegungen. Materialliste: – Eine Grundplatte aus Wellpappe – ein passendes Stück Styroporplatte, 10 mm stark – Nitroverdünnung – Modellbau-Spachtelmasse (z.B. Moltofill Instant) – Abtönfarbe schwarz – Abtönfarbe Mittelbraum

Weiterlesen

Mein Bemal- und Basteltagebuch, 27.02.2010

Da bin ich wieder in meiner Bastelstube. Ich habe mich in der vergangenen Woche mit drei Projekten zum Thema „Umbau beschäftgt: Alternative Harpyien Alternativer Centigor Naturstein-Bases für Todeswölfe zu 1. Die Modelle vom Games Workshop sind wirklich „old-fashioned“ und stammen aus einer Zeit weit vor unserer heutigen Zeitrechnung. Mein altes Quellenbuch von 1996 beinhaltet schon diese Modelle, es wird Zeit für eine Neuauflage. Zudem sind die Zinn-Minis wirklich teuer (2 Stück für 12,50 €). Auf der Suche nach Alternativen fand ich dann beim Games Workshop einen Umbau, der aus den Körpern und Köpfen der Dämonetten des Slaneesh (40K und Fantasy)

Weiterlesen