Review: Ein Jahr TableTopShop

Vor gut einem Jahr hat unter dem Motto „Einfach nur Tabletop“ in Hamburg ein neuer Tabletop-Laden aufgemacht.  Angesiedelt im Schanzenviertel kann man den TTS Einfach nur Tabletop nach einem Jahr als erfolgreich etabliert bezeichnen. Die beiden Betreiber sind selbst dem Hobby verbunden und stehen jederzeit kompetent und überaus freundlich mit Rat und Tat zur Verfügung. Der Laden ist offen, hell und freundlich gestaltet, es ist genügend Platz zum Stöbern vorhanden. Das durchaus umfangreiche Sortiment wird angemessen und übersichtlich präsentiert und auch spielbegeisterte Besucher kommen nicht zu kurz. Auf drei Platten kann spontan oder nach Voranmeldung gespielt werden, regelmäßige Demo-Veranstaltungen finden

Weiterlesen

Banelegions: Der dritte Schlag!

Thema dieses Artikels ist die dritte Aufwertung meiner Warhammer Tiermenschen-Armee mit Maelstrom-Banelegions-Miniaturen. Obwohl man bei meiner heutigen Wahl kaum von einer Miniatur sprechen kann, denn das Modell ist riesig! Es handelt sich um Galagaak, Ox-Gore of  Darkwald aus der Rubrik „Banebeasts“. Er ist das perfekte Modell für einen Ghorgor, den es als Modell zum Zeitpunkt des Kaufs vom Games Workshop noch nicht gab. Das Bild zeigt einen Größenvergleich mit einem GW-Riesen, Waldelfen und Tiermenschen-Gor. Zwischenzeitlich ist zwar ein GW-Gegenstück erschienen, meine erste Wahl bleibt trotzdem die Maelstrom-Variante. Zum Modell: Galagaak besteht komplett aus Resin. Das Material, das bei Maelstrom zum

Weiterlesen

Flashlight: Blut in den Düsterlanden

Heute ist ein neues Ergänzungsbuch zu Warhammer-Fantasy erschienen. Wer in der Vergangenheit die Festungs- und Belagerungsregeln der 5./6.ten Edition vermisst hat, kommt hier auf  seine Kosten. „Blut in den Düsterlanden“ vereint Belagerungsszenarien, Kavernenkämpfe und neue Bandenregeln. Das Ergänzungsbuch hat 96 vollfarbige Seiten, Hardcover-Einband und kostet 26,00 €.

Weiterlesen

Warhammer Fantasy Spielbericht: Oger vs. Waldelfen 1.250 Punkte

Am 19.11. fand ein denkwürdiges Spiel statt. Oger trafen auf Waldelfen und Warhammer-Fans ahnen schon jetzt, das es für die Elfen schwer war, gegen die „Dicken Dinger“ mit ihrem unstillbaren Hunger zu bestehen. Doch eins nach dem anderen: Das Zusammentreffen war eher zufällig, denn die beiden Spieler (Oger=Drachenzorn/Jan und Waldelfen=Gaston/ich) wussten beim Erstellen der Armeelisten nicht, welcher Gegner sie erwarten würde. Festgelegt war lediglich — die Größe der Armee – 1.250 Punkte (Pts) — nur 1 Magier/Zauberer mit Stufe 1 aufzustellen und — keine namhaften Charaktermodelle einzusetzen — Anwendung der 1%-Regel, d.h. für bis zu 1 % der Armeegröße dürfen

Weiterlesen

Flashlight: Kurzgeschichten-Wettbewerb, Gerüchte, Neuheiten

Der 2. Kurzgeschichten-Wettbewerb im Warhammer-Board ist beendet. Die eingereichten Stories können im Board ab Montag gelesen werden. Den Link reiche ich nach, sobald die Veröffentlichung abgeschlossen ist. EDIT: Wie versprochen hier nun der Link zu den einzelnen Geschichten In den vergangenen Wochen haben sich alle Gerüchte um die Veröffentlichung eines neuen Bretonen-Armeebuchs als gegenstandslos erwiesen. Nachdem wieder einmal alle möglichen Informanten ihr bestes gegeben haben, um die Warhammer-Fans zu verwirren, scheint es nun definitiv zu sein: Die Bretonen werden auch im nächsten Jahr kein neues Armeebuch erhalten. Obwohl das Werk schon fertig sein soll, wird es nicht veröffentlicht, sondern zurückgehalten,

Weiterlesen

Gesammelte Neuheiten und Gerüchte

Neuheiten: Nachdem im Mai die Gruftkönige (Khemri) vom Games Workshop endlich ihr neues Armeebuch und neue Einheiten bekommen haben, ging es im Juni flott weiter. Mit viel Ankündigungsgetrommel hat GW dann Anfang Juni eine neue Miniaturenlinie herausgebracht. Sie trägt den Namen „Citadel Finecast“ und markiert nichts geringeres als GW’s Abschied von Metallfiguren. In der ersten Welle der neuen Miniaturen wurden ca. 70 Einzelminis aus allen Spielsystemen (Fantasy, 40K und HdR) von Metall auf Resin umgestellt. Wobei es sich hier nicht um neue Miniaturen handelt, sondern nur um ein neues Ausgangsmaterial. Resin ist eine Kunstharzverbindung, die flexibler als Metall ist, mehr

Weiterlesen

Bretonia: Die Leibgarde des Königs

In meiner Bretonenarmee gibt es viele, individuell bemalte Ritter des Königs, die zu Regimentern zusammengefasst werden. Das ist eine Möglichkeit, die unterschiedlichen Herzogtümer abzubilden. Jeder Ritter stammt aus einem bestimmten Herzogtum und verwendet dabei die Heraldik seines Lehens. So entstehen bunt zusammengewürfelte Regimenter mit vielfältiger Heraldik. Es gibt eine zweite Möglichkeit, Regimenter aufzustellen, in dem man von der Annahme ausgeht, dass ein Herzog,  Baron oder Chevalier ein ganzes Regiment seiner eigenen Truppen mit einheitlicher Heraldik abstellt, um an der Seite des Königs in den Kampf zu ziehen. Zu vergleichen ist diese Form der Farbgebung in geschichtlichem Kontext mit den Rüstungen,

Weiterlesen

Tiermenschen auf dem Vormarsch

In den vergangenen Wochen habe ich mich intensiv mit meiner Tiermenschen-Armee auseinandergesetzt und ich wollte diesmal wirklich alles richtig machen. Richtig bedeutet für mich, eine wohlüberlegte Armeeliste zu erstellen und quasi im „Übungsmodus“ gegen verschiedene Gegner ausprobieren. Um nun nicht meine potentiellen Gegenspieler allzu neugierig zu machen, habe ich das Ganze sozusagen simuliert. Richig heisst aber auch für mich, nur mit bemalten Miniaturen anzutreten und so war der zweite Schritt – nach einer getesteten Liste – diese Miniaturen auch zu bemalen. Herausgekommen sind einige für meine Begriffe schöne Modelle (Ha, schön und Tiermenschen; irgendwas habe ich da wohl verwechselt….), von

Weiterlesen

Gerüchte und Neuheiten

Hallo liebe Warhammer-Freunde, kurz vor Ostern möchte ich kurz einige Gerüchte aus der Welt des Games Workshop (weiter-) verbreiten, verbunden mit einigen Neuheiten. Nach dem Erscheinen der 8.ten Edition des Warhammer Regelwerks im Juli letzten Jahres hat sich einiges getan beim Marktführer in Sachen TT (=Tabletop) Gaming. Der erste Paukenschlag war die neue Starterbox für Warhammer Fantasy, „Die Schlacht auf der Blutinsel“. Neu aufgelegt wurden dabei die Hochelfen und Skaven, wobei beide jeweils kein neues Armeebuch erhielten, sondern „nur“ neue Miniaturen. Hier zeichnete sich bereits der Trend zu mehr Plastik statt Zinn beim Ausgangsmaterial ab. Gleichzeitig erschienen neue Monster (oder

Weiterlesen

Produktvorstellung: Paintstation von Citadel

Obwohl ich eigentlich meine Modellbautools nicht beim Games Workshop kaufe, da sie mir dort schlicht zu teuer und zum Teil auch qualitativ nur Durchschnitt sind, konnte ich an einem neuen Tool nicht vorbei: Der Citadel-Paintstation nebst Schneidmatte. Man erinnere sich: Die alte Paintstation war aus Holz, nicht besonders platzsparend und sehr teuer. Die neue Paintstation kommt ganz anders daher: – bruchsicheres Hartplastik – abwaschbar – leicht und trotzdem massiv – mit unterseitigen Mulden (falls man mal auf den Oberschenkeln malen möchte) – vorgeformte Halterungen für 17 Farbtöpfe, 10 Pinsel oder Feilen etc., 2 Mischbecher – links und rechts neben dem

Weiterlesen