Infinity: the Game, Sci-Fi Skirmisher im Manga-Style

logo

Vor etwa 3 Monaten konnte ich in unserem Verein, dem Miniwar Hamburg e.V. an einem Infinity-Demospiel teilnehmen. War ich am Anfang noch skeptisch, weil mir der Manga-Stil der Figuren nicht so recht gefallen wollte, war ich jedoch sehr schnell vom Spiel selbst überzeugt. Seitdem bin ich begeisterter Spieler, kämpfe mich durch das überaus komplexe Regelwerk und lerne stetig dazu.

Was ist Infinity: the Game? Ich zitiere die Kurzbeschreibung aus der Infinity-Wiki, dem deutschsprachigen Online-Nachschlagewerk zu diesem Spiel:

„… Infinity ist ein von der spanischen Firma [WWW]Corvus Belli produziertes und vertriebenes Tabletop-Spiel im 28 mm Maßstab. Das Spiel selbst ist ein sogenanntes „Skirmish-Tabletop“. Im Gegensatz zu Einheiten orientierten Tabletop-Systemen, wie z.B. Warhammer, beschäftigt sich Infinity mit Scharmützeln und Gefechten zwischen relativ kleinen Gruppen individueller Miniaturen. Die Illustrationen und das Artwork von Infinity sind stark von den Stil Elementen des Anime und Manga sowie des Cyberpunk beeinflusst.

Das Setting von Infinity: Die Welt von Infinity liegt ca. 175 Jahre in der Zukunft. Die Menschheit ist in der Lage mit Hilfe von Wurmlöchern durch das Weltall zu reisen und hat damit begonnen die Ersten in der Nähe gelegenen Sternensysteme zu besiedeln. Der menschliche Einflussbereich wird durch die Nachfolge Organisation der UNO, O-12 kontrolliert, welche versucht das Gleichgewicht zwischen den einzelnen Großmächten aufrecht zu erhalten und eine gewisse Stabilität zu garantieren. Dem Spieler stehen sieben verschiedene Fraktionen zur Verfügung, deren Konflikte um Ressourcen und Macht reichlich Stoff für spannende Gefechte liefern. …“

Ich entschied mich für die Fraktion Ariadna, speziell die Kaledonische Hochlandarmee, die sich aus Freiwilligen und regulären Truppen sowie einigen irregulären Einheiten zusammensetzt. Entscheidend für meine Wahl waren die weitgehend menschlichen Züge der Miniaturen dieser Sektion. Inzwischen besitze ich ca. 20 Miniaturen, die mehr als ausreichen, um viele interessante Armeelisten zusammenzustellen. Hierzu sowie zu meinen Bauaktivitäten rund um eine eigene Infinity-Spielplatte wird es in meinem Blog weitere Artikel geben.

Um das Spiel selbst hat sich eine sehr lebhafte Community gebildet, die sich regelmässig über Regeln, Spieltermine, Bemal- und Basteltipps sowie Turniere und Meisterschaften austauscht.

In Hamburg wird Infinity neben den vielen privaten Spielstätten im Atlantis Fantasy und Sci-Fi-Spieleladen sowie im Tabletopshop TTS regelmässig gespielt. Die Hamburger Stadtmeisterschaften und die Turniere zu den Qualiifizierungsrunden zu den Deutschen Meisterschaften sowie diese selbst werden von den beiden Läden ausgerichtet. Schirmherr der Turniere ist das deutsche T3-Forum, welches auch die meisten anderen Turniere zu den unterschiedlichsten Spielsystemen veranstaltet. Nähere Infos zu Spielterminen, Turnieren und Events findet ihr unter den obigen Links.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x